Kleinkind

Aus Das Zweimalzwei der Erziehung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Bedeutung für die Erziehung

Als Kleinkinder werden im "Zweimalzwei der Erziehung" Kinder bis etwa zwei Jahren bezeichnet: In dieser Zeit geht es um die Vertrauensbildung, also dem ersten Grundprinzip der Erziehung. Es ist die Phase, in der möglichst alle

Denn in dieser kurzen, aber intensiven Zeit erwirbt das Kind Selbstvertrauen für sein ganzes Leben, und zwar in dem Masse, wie seine Eltern ihm vertrauen!

Weiterführende Themen

Übergeordnetes Prinzip

Selbstvertrauen (erstes Grundprinzip der Erziehung)